Make friends on willhaben

Mein Mann ist ja nicht so der super Socializer. Aber als gestern ein willhaben Käufer bei uns auf der Matte stand, da entwickelte sich ganz spontan ein Kaffeedate. Manchmal trifft man hier also nicht nur gute (Ver)Käufer sondern nebenbei ganz großartige Menschen.

Interessant ist ja so das Verkaufen auf willhaben auch schon ohne Umzug. Ich hab‘ das ehrlich gesagt noch nie mit großem Eifer betrieben und wenn dann habe ich mir für die Produktfotos viel zu viel Zeit genommen. Das schreckt dann vielleicht auch den ein oder anderen Schnäppchenjäger ab. Damals habe ich meine Umstandsmode einzeln abfotografiert. Von 25 Teilen waren dann 3 weg. Super. Wenigstens hatte ich damals noch Zeit, die mir nicht abging.

Aber jetzt sieht das schon ganz anders aus. Zeit ist Geld. Und Zeit ist Zeit. Also so irgendwie. In weniger als zwei Monaten sitze ich mit den Kindern im Flieger und bis dahin muss hier alles raus. Ganz, ganz viel geht schon ins carla und auch die „Zu verschenken“ Gruppe auf Facebook ist Gold wert, wenn du was (Bücher, Kastl, Schwiegermutter dauert wahrscheinlich länger) los haben willst.

Wenn man auf willhaben erfolgreich verkaufen will, braucht das halt dann doch ein bisserl Zeit und Fingerspitzengefühl. Und ein Haufen gutes Timing. Fragt mich nicht, der letzte Dienstag war so ein Tag. Eigentlich war er ein bisserl zum Scheitern verurteilt, weil beide Kinder krank waren und ich meinen Urlaubstag quasi als Pflegetag verpufft hab‘. Aber irgendwie habe ich es dann doch geschafft, an einem Tag drei Möbel einzustellen und mehr oder weniger am selben Tag zu verkaufen. Zu vernünftigen Preisen. Vielleicht stand der Mond (noch) gut. Vielleicht ist Dienstag der Tag, wo die Kohle locker sitzt und das Wohnzimmer gern geplant wird. I don’t know. Die Leute von willhaben kennen da bestimmt einen Algorithmus.

Handeln muss man auch können. Und ich kann das ja gar nicht 😀 Aber über den Tisch ziehen lass‘ ich mich jetzt auch nicht mehr. Wenn jemand den ausgemachten Preis nicht zahlen will (vorzugsweise wenn man mit der Gattin gemailt hat und dann der ahnungslose Ehemann mit Kumpel vor der Tür steht), dann kann er ja gerne wieder gehen. Worst case geht das Ding dann eben doch ins carla.

Also die Standardtransaktionen sind auch dabei. Käufer kommt, packt die Scheine aus, packt das Kastl an und geht wieder. Aber dazwischen finden sich dann immer wieder schöne Begegnungen, die es sonst gar nicht gegeben hätte. So wie gestern eben. Da stand dann am ersten Adventsonntag morgens ein junger Mann in unserer Küche und wollte eigentlich nur den Laptop vom Gatten kaufen. Und geblieben ist er dann bis zum Mittag, wir haben Kaffee gekocht, getratscht. Als hätten wir uns verabredet. Als würden wir uns nächste Woche wieder zum Kinoabend treffen.

Das Universum spielt uns hin und her, mal in diese Ecke, mal dorthin. Wir denken, das ist nur Zufall, aber ich glaube, dass da mehr dahinter steckt. Du sagst vielleicht Gott. Ich sage Energie. Sie ist überall. Er ist überall. Wir sind überall.

Als ich dann nämlich zum zweiten Mal die Tür öffne an diesem Tag, reißt mir das Schmunzeln wirklich nicht mehr ab: Eine junge Familie kommt zum Probesitzen auf unserer Couch. Der Sohnemann ist in Cecilias Alter und schmiegt sich zwischen Mama und Papa heran. Als er unseren Kater entdeckt, leuchten seine Augen: „Mama, schau, eine Katze!“ ruft er. Auf Niederländisch.

Dann lachen wir alle. Wir haben uns quasi gerade gegenseitig gefunden. Die österreichische Familie, die in die Niederlande zieht und die niederländische, die nach Österreich kommt, um näher bei einem Teil der Großeltern zu sein. Und das über eine Couch, die ein schmuse- und manchmal kratzbedürftiger Kater an den Ecken „abgeliebt“ hat.

Als die drei dann aufbrechen, freuen wir uns alle. Über die Couch, die ein neues Zuhause findet. Wir lachen darüber, dass es da draussen noch viel mehr Menschen gibt, die genau das selbe suchen wie wir: Ein neues Zuhause, einen Esstisch fürs Frühstück, einen Job, Freunde, Liebe. Und über die Gewissheit, dass wir uns alle irgendwann finden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s